Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Schnee-Gedicht’

Wintergedicht

Frau Holle
© Gisela Segieth

Der Nebel, er ist grau und schwer
so mancher Kopf ist heute leer
die Welt ist trist, wir müssen darben
können uns nicht an Sonne laben.

Doch wird es bald schon für uns bunter
und alle Menschen werden munter
denn Frühling kommt zur rechten Zeit
und macht wieder die Herzen weit.

So lang jedoch mein Freund hab Acht,
dass dir bald die Frau Holle lacht
und schenkt dir für dein Winterglück
von ihren Federn Stück um Stück.

An ihnen kannst du dich austoben
und wirst dann auch den Winter loben
erfreuen wird dich weißer Schnee
ich hör dich rufen schon „Juchee!“

Und dann wirst du so manches Mal
denn das bedeutet keine Qual
noch denken „Ist sie schön die Zeit…“
da der Kamin dein Herz macht weit.

Ja wart’s nur ab, du wirst es sehn
kannst du es heut auch nicht verstehn
ein jede Zeit schenkt Freude dir
denn dazu bist auf Erden hier.

Ich selbst, ich wünsche dir viel Freud
ein jeden Tag und nicht nur heut
damit genießest du dein Leben,
das ward von Gott dir einst gegeben.

***


Ein Buchtipp: Weihnachtsgedichte aus unserer Zeit

Weihnachtsgedichte


Weihnachtsgedichte
Hrsg. Claudia Sperlich
Illustrationen Katja Spannuth
2009
ISBN 978-3-939937-10-4

Werbeanzeigen

Read Full Post »